Author Archives: te

KFZ-Kauf: 10 Tipps zur Auswahl des richtigen Autos – oder wie man mit Worthülsen Web-Content erzeugt

Was kann Journalismus im Online-Zeitalter noch leisten? Die Zeiten, in denen sorgfältig recherchierte Texte das Web bevölkerten, scheinen mancherorts vorbei zu sein. Denn der Webauftritt will täglich befüllt werden. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob es etwas zu sagen gibt oder nicht. In diesem Artikel lesen Sie einen von mir im Selbstversuch verfassten Beispieltext.

Meine selbstgestellen Vorgaben: Der Artikel soll möglichst trivial sein, mit Allgemeinplätzen hantieren, keine (oder kaum) handfeste Informationen liefern und das Subjet des Artikels soll weitestgehend austauschbar sein.
Weiterlesen

Dynamische Vhost-Konfiguration unter Apache

Apache VirtualHost Log-Script

Wer viele virtuelle Hosts unter Apache zu verwalten oder zu erstellen hat, kennt das Problem: Bei der Konfiguration müssen immer die selben Angaben eingetragen werden. Beispielsweise das DocumentRoot und der Name der Logdateien für die jeweilige Domain. Natürlich kann man  die Vhost-Konfigurationsdateien mit einem Script erzeugen, es ist aber auch möglich Variablen zu verwenden und sich damit die Tipparbeit zu erleichtern.

Weiterlesen

Ubuntu 10.10 Maverick mit nvidia + mplayer + smplayer + vdpau

SMPlayer

Die bekannten Repositorien (etwa Nvidia Vdpau Team PPA) haben bisher (11.01.2011) noch keine VDPAU-Pakete für Ubuntu 10.10 Maverick im Angebot.  Wer die Harwarebeschleunigung der Nvidia-Grafikkarte über vdpau bei der Wiedergabe von vor allem bei MKV-Video (1080p) nutzen möchte, muss daher selbst Hand anlegen. Außerdem schadet es ja auch nichts, hin und wieder einmal etwas selbst zu kompilieren – dann bleibt man in Übung;-)

In diesem Artikel erkläre ich, wie man den Treiber von nvidia.com einrichtet, dann mplayer mit vdpau-Unterstützung erstellt und anschließend noch das grafische mplayer-Frontend smplayer zum Laufen bringt.
Weiterlesen

Die Packstation – oder wie man Kunden dazu bringt, selbst die Arbeit zu erledigen

Packstation

Der Online-Handel boomt. Gerade beim Weihnachtsgeschäft wollen immer mehr Kunden den überfüllten Innenstädten entfliehen und bestellen lieber per Internet. Das System hat jedoch seine Schwächen: Der werktätigen Mensch ist selten zu Hause, wenn der freundliche DHL-Bote dreimal klingelt. Und nicht minder freundliche Rentner, die das Paket entgegennehmen können, sind auch nicht immer zur Stelle.

Da erscheint die Idee der Packstation als eine von den Göttern gesandte Rettung. Aber auch diese Einrichtung zeigt gravierende Mängel, sodass ich nach mehrfachem Ausprobieren des DHL-Depots, mir die Sendungen jetzt doch wieder nach Haus zustellen lasse. Lesen Sie in diesem Artikel, wie es dazu gekommen ist.

Weiterlesen

Test: Samsung R780 unter Linux

Samsung-R780-JS09DE

Das alte Notebook ist in die Jahre gekommen, also muss ein neues her. Die Wahl fiel auf ein Samsung R780 Notebook (NP-R780-JS09DE, „Hemily“) für 859 Euro. Vom Samsung R780 gibt es unterschiedliche Varianten: Alle haben ein 44cm-Display (17,3 Zoll) und das Gehäuse ist mit einem rot-schwarzen Farbverlauf geschmückt. Die Modelle sind aber mit unterschiedlichen Prozessoren und Grafikchips ausgestattet. Im „Hemily“ ist ein Intel® Core™ i5-520M mit 2,4 GHz und der Nvidia Grafikchip NVIDIA® GeForce® GT 330M (Auflösung 1.600 x 900 Pixel, 16:9 HD) verbaut. Dazu kommen 4 GB Hauptspeicher und ein DVD Dual Layer Brenner.

Auf dem Notebook ist Windows 7 Home Premium 64 Bit vorinstalliert. Das sollte allerdings nicht so bleiben und stattdessen wollte ich Ubuntu 10.10 auf die Platte befördern. Lesen Sie in diesem Artikel, welche Probleme es dabei gab und wie sie sich beseitigen lassen.

Weiterlesen

Nestlé bei Otto und der Finger des Orang Utan

Nestle Killer

Aus der Serie „Unfreiwillig komische Werbung“ hier ein weiteres Fundstück.

Bei dem Video handelt es sich um „Nestle Killer – Give the Orang-Utan a break“ von Greenpeace. Darin geht es um einen Mann, der in der Pause genüßlich den blutigen Finger eines Orang Utan verzehrt. Dabei läuft ihm das Blut am Mund herunter. Das Video ist ein Protest gegen das unter anderem auch in Schokoriegeln verwendete Palmöl, das auf Plantagen gewonnen wird, wegen denen oft Regenwald gerodet wurde. Ein weiteres Video zu diesem Thema gibt es unter „Nestle, Kitkat, Orang-Utans„.

Auf die Video wurde ich durch den Artikel „Preise für politische Netzvideos: Virale Macht“ in der Taz aufmerksam. Der Clip ist für den Viral Video Award nominiert, der am 19. November in Berlin verliehen wird. Denn der Clip ist ein schönes Beispiel für die Macht politischer Netzvideos: Erst hat Nestlé dafür gesorgt, dass das Video von Youtube verschwindet, dann hat sich die internationale Blogosphäre etwass aufgeregt und zuletzt hat Nestlé versprochen brav zu sein und nicht mehr mit regenwaldrodenden Palmölproduzenten zusammenzuarbeiten.

Als ich mir das Video angesehen habe, erschien die abgebildete Werbung „Nestle bei Otto“. So sehr ich mich aber auch bemüht habe, Orang Utan Finger habe ich bei Otto bisher nicht gefunden;-)

Nestle Killer – Give the Orang-Utan a break

Ausprobiert: Dyon Eagle digitaler SAT-Receiver (DVB-S) für HD-TV

Dyon Eagle

Der digitaler HD-TV SAT-Empfänger Dyon Eagle (DVB-S/DVB-S2) für etwa 80 Euro mit Recorder- und Media Player Funktion ist ausgesprochen preisgünstig. Ich habe mir das Gerät gekauft und inzwischen ausführlich getestet.

Beim Mediamarkt in Straubing stehen eine Menge SAT-Empfänger und man kann zwischen 40 und 600 Euro dafür ausgeben. Ich war an einem Gerät interessiert, das nicht nur empfangen, sondern auch aufzeichnen und zudem auch Video- und Audio-Dateien wiedergeben kann. Kurzum – das Gerät sollte alles können und wenig kosten. Die zusätzlich gewünschte Media Player-Funktion begrenzte die Auswahl dann auch gleich erheblich. Die Beschreibung der Geräte im Mediamarkt hebt auf diese Funktion auch nicht besonders ab und auch auf den Verpackungen stand dazu wenig.

Weiterlesen

Apple iPad, Fujitsu und die Chinesen

Steve Jobs iPad

Langsam scheinen uns ja die Wörter auszugehen. Wohl jeder Buchstabe, jede sinnvolle Silbe und fast jedes Word aus fast jeder Sprache finden bereits in Produktnahmen Verwendung. Die Anwälte freut das sicher, denn dieser Umstand beschert ihnen regelmäßige Einkünfte. Auch jetzt, nach der Vorstellung des Apple iPad ist es wieder soweit. Beschwerden sind wahrscheinlich von Fujitsu zu erwarten, die bereits im Jahr 2000 ein Fujitsu iPad auf den Markt brachten. Weiterlesen

Linux Nummer Eins auf Notebooks?

Tux

Überrascht nahm ich heute einen Beitrag auf www.linuxtech.net zur Kenntnis. Die Überschrift „Linux Laptops Bestsellers in Germany – two Linux Laptops in the Amazon.de bestsellers top ten, both outselling Apple“ erweckte mein Interesse. War das Microsoft Imperium über Nacht zu Grunde gegangen? Hatte Apple endlich aufgegeben? Linux auf allen PCs, Windows endlich Geschichte? Ein Blick auf Amazons Notebooks-Bestseller-Liste offenbarte die schonungslose Wahrheit: Auf Platz 1 steht ein Asus X5DIJ-SX155L mit vorinstalliertem Linux. Aber was verbirg sich dahinter?

Weiterlesen

1 2 3 4 5