Adobe Reader: Dateinamen in PDF-Dokumenten auf jede Seite drucken

Manchmal muss man wissen, wo die Datei zu einem ausgedruckten PDF-Dokument auf der Festplatte liegt. Wenn das Programm, mit dem Sie PDFs erstellen, den Dateinamen und Ablageordner nicht mit ausgeben kann, lässt sich das Problem mit einem Javascript lösen.

Auch Adobe Reader XI lässt sich mit Scripts erweitern. Diese müssen unter %appdata%\Adobe\Acrobat\Privileged\11.0\JavaScripts liegen. Bei Acrobat DC heißt der Pfad %appdata%\Adobe\Acrobat\Privileged\DC\JavaScripts. Scripts für alle Benutzer gehören in den Installationsordner, beispielsweise nach C:\Program Files (x86)\Adobe\Reader 11.0\Reader\Javascripts. Laden Sie die Datei PrintFooter herunter (aktualisierte Version 2.2, April 2014), entpacken Sie diese und kopieren Sie sie in das gewünschte Verzeichnis.

Hinweis: Das Script funktioniert nur ab Adobe Reader XI und auch mit Acrobat Reader DC. In älteren Versionen lassen sich per Script keine Formularfelder einbauen.

Fußzeile für PDF-Datei per Javascript einfügen

Per Javascript fügen Sie einen zusätzlichen Menüpunkt in Adobe Reader ein. Darüber lässt sich dann eine Fußzeile mit Dateiname und anderen Infos in das PDF-Dokument einsetzen.

Starten Sie Adobe Reader neu und öffnen Sie eine PDF-Datei. Im Menü „Datei“ sehen Sie jetzt den neuen Menüpunkt „Fußzeile -> Setze Fußzeile“. Nach einem Klick darauf setzt das Script Datum und Uhrzeit, den Pfad der Datei und die Seitenzahl in alle Seiten des Dokuments ein. Sie können es dann ausdrucken oder mit den Zusatzinfos speichern. Mit „Fußzeile -> Entferne Fußzeile“ löschen Sie die Informationen wieder.

Über den Menüpunkt „Datei -> Fußzeile -> Dateiname nur erste Seite“ können Sie den Dateinamen mit Pfad nur in die erste Seite eines Dokuments einbauen.

Script anpassen: Welche Infos das Script im Dokument unterbringt, können Sie selbst festlegen. Öffnen Sie die JS-Datei in einem Texteditor (rechter Mausklick und „Öffnen mit -> Editor“). Drei Varianten sind bereits vorkonfiguriert. Ändern Sie hinter „app.addMenuItem“ beispielsweise „SetFooter(1)“ auf „SetFooter(2)“. Dann werden nur Datum, Uhrzeit und Dateiname eingesetzt. Ersetzen Sie „2“ durch „3“, um nur die Seitenzahlen in der Form  „Seite X/X“ einzubauen. Nach Änderungen im Script müssen Sie Adobe Reader neu starten. „4“ baut den Dateinamen ohne Dateinamenserweiterung ein (ohne -pdf).

Wenn Sie möchten, können Sie den Varianten auch jeweils eigene Menüpunkte spendieren. Dazu führen Sie neuen Zeilen nach dem Muster „app.addSubMenu“ hinzu. Beispielsweise:

1
2
app.addMenuItem({ cName: "Setze Seitenzahlen", cParent: "Footer", cExec: "SetFooter(3)"});
app.addMenuItem({ cName: "Entferne Seitenzahlen", cParent: "Footer", cExec: "RemoveFooter()"});

Sie können auch nur den Dateinamen statt des kompletten Pfades einbauen. In diesem Fall ändern Sie die Zuweisung hinter „var FileNM“ auf „this.documentFileName“.

Wenn Sie das Datumsformat anpassen möchten, ändern Sie die Angaben hinter „AcDateFormat“. „dd.mm.yyyy HH:MM“ gibt Tag, Monat, Jahr, Stunden und Minuten aus, „yyyy/mm/dd“ dagegen Jahr, Monat und Tag ohne Uhrzeit.

Das Script wandelt die plattformunabhängigen Pfade (C/Ordner/Dateiname) in Windows-Pfade um (C:\Ordner\Dateiname). Wenn Sie das nicht wünschen, ändern Sie in der Funktion SetFooter() „var FileNM = PathToWinPath(pathArray);“ auf „var FileNM = this.path“ beziehungsweise in SetFooterFirstPage() „var sFilePath=PathToWinPath(pathArray);“ auf „var sFilePath=this.path“.

Die Funktion SetFooterFirstPage() baut den Dateinamen nur in die erste Seite eines Dokuments ein. Wenn Sie ihn nur auf der zweiten Seite wünschen, ändern Sie „var p = 0;“ in „var p = 1;“.

Hier das komplette Javascript (Download ZIP-Datei: PrintFooter)

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
//PrintFooter v2.2
//Thorsten Eggeling
//
//SetFooter(1) erstellt
//Datum, Uhrzeit, Dateiname und Seitenzahl (Seite X/X)
 
//SetFooter(2) erstellt
//Datum, Uhrzeit, Dateiname
 
//SetFooter(3) erstellt
//Seitenzahlen (Seite X/X)
 
//SetFooter(4) erstellt ein Dokument mit
//nur Dateiname ohne Erweiterung auf allen Seiten
 
//SetFooterFirstPage() erstellt ein Dokument mit
//Dateiname nur auf der ersten Seite
 
//RemoveFooter() entfernt die Fußzeilen von allen Seiten
 
app.addSubMenu({ cName: "Footer",cUser: "Fußzeile", cParent: "File", nPos: 20 });
app.addMenuItem({ cName: "Setze Fußzeile", cParent: "Footer", cExec: "SetFooter(1)"});
app.addMenuItem({ cName: "Fußzeile nur Dateiname", cParent: "Footer", cExec: "SetFooter(4)"});
app.addMenuItem({ cName: "Seitenzahlen einfügen", cParent: "Footer", cExec: "SetFooter(3)"});
app.addMenuItem({ cName: "Dateiname nur erste Seite", cParent: "Footer", cExec: "SetFooterFirstPage()"
});
app.addMenuItem({ cName: "-------------------------------", cParent: "Footer",cExec: "{}"});
app.addMenuItem({ cName: "Entferne Fußzeile(n)", cParent: "Footer", cExec: "RemoveFooter()"});
 
//Pfad in Windows-Pfad umwandeln
function PathToWinPath(pathArray)
{
var WinPath;
  if (pathArray[1].length==1) { 
  //nur ein Zeichen? Also (hoffentlich) lokales Laufwerk
  WinPath = pathArray[1]+":";
  } else {
  //für Netzwerklaufwerke \\Server\Freigabe
  WinPath = "\\\\" + pathArray[1];
  };
 
  for (var i = 2; i < pathArray.length; i++)
  {
  WinPath = WinPath + "\\" + pathArray[i];
  }
  return WinPath;
} 
 
//Pfad und Dateiname nur erste Seite setzen
function SetFooterFirstPage()
{
var pathArray = this.path.split("/");
var sFilePath=PathToWinPath(pathArray); //Pfad im Windows-Format
var p = 0; //0=erste Seite
var aRect = this.getPageBox("Crop",p); //Seitengröße
var TotWidth = aRect[2] - aRect[0]; //Breite der Seite
var fd=addTextField(this,sFilePath,p,TotWidth);
}
 
//Fußzeile setzen, alle Seiten
function SetFooter(ARG)
{
var pathArray = this.path.split("/");
//var FileNM = this.path //Dateiname mit Pfad plattformunabhängiges Format
//var FileNM = PathToWinPath(pathArray); //Pfad im Windows-Format
var FileNM =this.documentFileName //nur Dateiname
var FileNMNoExt = FileNM.substr(0,FileNM.lastIndexOf(".")); //nur Dateiname ohne Erweiterung (ohne .PDF)
var AcDate = new Date();
var AcDateFormat = "dd.mm.yyyy HH:MM"
//var AcDateFormat = "yyyy/mm/dd"
 
for (var p = 0; p < this.numPages; p++)
{
var aRect = this.getPageBox("Crop",p);
var TotWidth = aRect[2] - aRect[0]
 
//Datum, Uhrzeit, Dateiname und Seitenzahl (Seite X/X)
if (ARG==1)
{ var FieldValue="Datum: " + util.printd(AcDateFormat, AcDate) + " (" + FileNM +")";
FieldValue=FieldValue + "\nSeite: " + String(p+1)+ "/" + this.numPages; //Seitenzahlen
var fd=addTextField(this,FieldValue,p,TotWidth);
}
 
//Datum, Uhrzeit, Dateiname
if (ARG==2)
{ var FieldValue="Datum: " + util.printd(AcDateFormat, AcDate) + " (" + FileNM +")";
var fd=addTextField(this,FieldValue,p,TotWidth);
}
 
//nur Seitenzahlen (Seite X/X)
if (ARG==3)
{ var FieldValue="Seite: " + String(p+1)+ "/" + this.numPages; //Seitenzahlen
var fd=addTextField(this,FieldValue,p,TotWidth);
}
 
//nur Dateiname ohne Erweiterung
if (ARG==4)
{ 
var fd=addTextField(this,FileNMNoExt,p,TotWidth);
}
} //end for loop
}
 
//Textfeld in die Fußzeile einfügen
function addTextField(myDoc,myTextValue, myPageNum, myPageWidth)
{
var fd = myDoc.addField("xftDate"+myPageNum+1, "text", myPageNum, [30,15, myPageWidth-30,35]);
fd.multiline=true; //Zeilenumbruch erlauben, Seitenzahl zweite Zeile
fd.textSize=6; //Font-Größe
fd.readonly = true; //schreibgeschützt
fd.alignment="center"; //Ausrichtung zentriert
//fd.alignment="left"; //Ausrichtung links
//fd.alignment="right"; //Ausrichtung rechts
//fd.fillColor = color.yellow; //Hintergundfarbe für das Textfeld
//fd.textColor=color.red; // Textfarbe
fd.value=myTextValue;
return fd
//Anmerkungen zur Positionierung:
//addField: Parameters: cName, cFieldType, nPageNum, oCoords, Returns: object
//oCoords: upper-left x , upper-left y, lower-right x, lower-right y
//addField erstellt ein Text-Feld am unteren Seitenrand, bestimmt
//durch die angegebenen Koordinaten
//es hat einen Abstand von 30 Pixeln vom linken Seitenrand und 15 vom unteren Rand
//das Feld nimmt die gesamte Breite des Dokuments ein, mit einem Abstand von
//30 Pixeln links und rechts (myPageWidth-30).
//Es ist 20 Pixel hoch (35-15)
}
 
//Fußzeile(n) entfernen
function RemoveFooter()
{
for (var p = 0; p < this.numPages; p++)
{var x = this.removeField(String("xftDate"+p+1)); }
}

 

Be Sociable, Share!

33 Kommentare

  • Hallo,
    erstmal danke für das Script.

    Was bei mir nicht funktioniert ist „\n“ für einen Zeilenumbruch, obwohl es ja korrekt ist.

    Zu anderen Fragen hier einige Tipps:
    Kopfzeile: mit var aRect = this.getPageBox(„Crop“,p); bekommt man die Koordinaten der Seite
    entsprechend ist die Seitenhöhe var TotHeight = aRect[1] – aRect[3], bei DIN A4 hoch 841 (Pixel).
    bei
    { var fd = this.addField(„xftDate“, „text“, p, [30,TotHeight-x, TotWidth-30-30,TotHeight-y]);
    muss man x und y anpassen (x oben, y unten).

    Zum Ausdrucken:
    Es gibt von Adobe eine »Acrobat Javascript Scripting Reference«, da stehen die entsprechenden Befehle und Parameter drin. Damit müsste das Script ergänzt werden. Die bezieht sich aber auf die normale Acrobat Version, ich weiß also nicht, ob Sie auch beim Reader ausgeführt werden.

  • Jürgen Herrmann

    gibt es so ein JavaSkript auch für eine Kopfzeile?

    • Die Frage ist im Prinzip schon weiter unten in den Kommentaren beantwortet. Die Script-Zeile

      var fd = myDoc.addField(„xftDate“+myPageNum+1, „text“, myPageNum, [30,15, myPageWidth-30,35]);

      legt die Position fest. Probieren Sie andere Werte aus, um eine Position in der Kopfzeile zu erreichen.

    • Hallo,
      gerne möchte ich meine Dateinamen in zwei Zeilen in die PDF drücken.
      Dateiname: BP-01 Decke über EG_Decke.pdf
      Alles bis zum Unterstrich in einer Zeile, nach dem Unterstrich in die zweite Zeile:
      BP-01 Decke über EG
      Decke

      Ist dies möglich und falls ja, wie?

      Acrobat DC

      Viele Grüße
      Mike

      • Ganz verstanden habe ich das nicht.
        Aus dem Dateinamen
        „BP-01 Decke über EG_Decke.pdf“ sollen im PDF zwei Zeilen werden?

        BP-01 Decke über EG
        Decke

        Unter der Voraussetzung, dass die Struktur der Dateinamen immer gleich ist, wäre folgendes möglich:


        var sPos=FileNM.search("_");
        var pPos=FileNM.search(".");
        var S1=FileNM.substr(0,sPos);
        var S2=FileNM.substr(sPos+1,FileNM.length - sPos -5);
        FieldValue=S1 + "\n" + S2;
        var fd=addTextField(this,FieldValue,p,TotWidth);

        Zuerst wird die Position von „_“ und „.“ im String FileNM ermittelt.
        Dann werden mit subst() die beiden gewünschten Elemente extrahiert.
        Das „\n“ steht für den Zeilenumbruch.

  • Hallo

    ich finde das schon nicht schlecht das Script. Aber ich suche so was für die Kopfzeile. Habe schon mit den Parametern rumgespielt, aber es geht nicht so richtig gut besonders wenn man ein Querformat eingestellt hat.

    Außerdem würde ich gerne gleich beim drücken des Befehls das Feld einsetzen und danach in die Druckmaske kommen. Geht das auch?

    Ich hoffe das mich jemand versteht.

  • Das beste was ich bis jetzt gefunden habe! Ist es möglich, einen Tasten-Kurzbefehl einzustellen (so wie für das Drucken Strg+P)? Das wäre super.
    Da ich normalerweise sehr viele PDF-Dokumente ausdrucke öffne ich die Dokumente normalerweise gar nicht, sondern starte den Befehl „drucken“ direkt mit der Mouse; hatte eigentlich gehofft, dass man hier eine Einstellung direkt bei den Druckeinrichtungen findet, aber nichts (nur Datum und Seitenzahl), leider, daher hilft das Script, auch wenn die Prozedur so sehr langsam wird.
    Muss mich mal informieren, ob man auf dem Schreibtisch so einen Ordner einrichten kann, der automatisch eine Befehlsfolge ablaufen lässt (in Photoshop kann man so was einrichten): Dokument öffnen, mit Namen ausstatten und dann drucken (ohne dass man es für jedes Dok händisch machen muss…). Falls du hierzu einen Tipp hast?

    Danke auf jeden Fall 🙂

    • „Tasten-Kurzbefehl“: Das ist im Adobe Reader nur sehr eingeschränkt möglich. Beispielsweise

      app.addSubMenu({ cName: "Footer",cUser: "Fußzeile &x", cParent: "File", nPos: 20 });
      app.addMenuItem({ cName: "Setze Fußzeile", cUser:"Setzen &z", cParent: "Footer", cExec: "SetFooter(1)"});

      Das „&“ setzt eine Accelerator. Den sieht man im Reader, wenn man die Alt-Taste drückt. Die Funktion „Setzen“ lässt sich dann mit Alt-D und danach X und Z aufrufen (Alt-D für Menü „Datei“). Kürzer wird’s, wenn man „Setzen“ eine Menüebene höher einbaut:

      app.addMenuItem({ cName: "Setze Fußzeile", cUser:"Setzen &x", cParent: "File", cExec: "SetFooter(1)"});

      Dann geht es mit Alt-D X.

      „automatisch eine Befehlsfolge ablaufen“: Das ist nur in Adobe Acrobat möglich (Menü „Erweitert -> Dokumentverarbeitung -> Stapelverarbeitung“ (Adobe Acrobat Pro 9). Hier kann man Javascripts definieren und auf mehrere Dateien/Ordner anwenden.

      Beim Adobe Reader könnte man mit den zuvor erstellten Acceleratoren und SendKey-Makros arbeiten, also Makros, die Tastenkombinationen an Anwendungen schicken. Das ginge mit Autohotkey (https://autohotkey.com/). Die Lösung ist aber etwas wackelig, wenn eine Anwendung nicht in angemessener Zeit reagiert.

  • Sebastian Böcker

    Hallo, ich bekomme mit dem Acrobat DC immer einen stack underflow: Auf der zweiten Seite des Ausdrucks steht

    ERROR: stackunderflow
    OFFENDING COMMAND: exch
    STACK:
    /_ct_na

    Gruß

  • Hallo
    Ich möchte gern ins PDF-Dokument folgendes setzen:
    „Datum Uhrzeit Benutzername“
    Ich weiß aber nicht wie ich das in dem PrintFooter-Script unterbringe.
    Wer kann mir helfen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Joachim Seidel

    • Welchen Benutzernamen wollen Sie einfügen? Den Windows-Login-Namen, den Autor des Dokuments oder den Benutzer, der in Acrobat bei „Bearbeiten -> Voreinstellungen -> Identität“ eingetragen ist? Wie dem auch sei, sie benötigen im Script folgende Funktion:

      var getLoginName = app.trustedFunction(
      function () {
      app.beginPriv();
      return identity.loginName;
      app.EndPriv();
      }
      );

      Diese Funktion bauen Sie in das Script über den Block ein, der mit „app.addSubMenu…“ beginnt. Dann können Sie in der Funktion „SetFooter“ eine Zeile wie diese verwenden:

      var FieldValue=“Datum: “ + util.printd(AcDateFormat, AcDate) + “ (“ + FileNM +“)“ + “ Benutzer: “ + getLoginName();

      Für die anderen Benutzernamen verwenden Sie beispielsweise

      return identity.name; //Name aus Identität
      return this.info.author; //Autorname aus den Dokument-Eigenschaften

  • Hallo

    Der Befehl Fußzeile mit vier Auswahlmöglichkeiten habe ich nun bei Adobe, aber ich habe auch diesen „Es ist ein interner Fehler aufgetreten“

    Wie kann man es lösen?

    WIN 7 32-Bit
    Adobe Reader 10.0

    • Ich habe das Script jetzt mit älteren Versionen des Adobe Adobe Readers ausprobiert. Damit funktioniert es nicht. Adobe hat erst in die Version 11 die Möglichkeit eingebaut, Formulardaten zu speichern beziehungsweise per Script zu ändern. Wenn Sie das Script nutzen wollen, verwenden Sie die aktuelle Version XI. Das ist auch aus Sicherheitsgründen zum empfehlen.

  • Ich habe versucht das Script unter Adobe Reader 10 auszuführen, dabei tritt der schon weiter oben beschriebene „interne Fehler“ auf. Ist bekannt ob die Adobe Version (10 oder 11) eine Rolle spielt?

  • Herzlichen Dank für die Hilfe und die Erklärungen!

  • Danke, habe nicht wirklich viel überlegt^^

  • Ich kann den Ordner Privileged\11.0\JavaScripts nicht erstellen, da keine Sonderzeichen erlaubt sind. Jemand eine Idee?

    • Da sind eigentlich keine Sonderzeichen drin. Erst den Ordner „Privileged“ erstellen und dann darin „11.0“ und darin wiederum „JavaScripts“.

  • Hallo,
    Danke für das script. Ist es Möglich, dass die Fußzeile immer gedruckt wird ? So wie jetzt, muss ich immer die Fußzeile „einschalten“.
    Vielen Dank

    Gruß Peter

    • @Peter
      Ich befürchte, das geht nicht. Es ist – soweit ich sehe – nicht möglich, das Script automatisch beim Öffnen eines Dokuments anzuwenden. Eine derartige Funktion bietet nur Adobe Acrobat, aber nicht der Reader. Bei Acrobat lassen sich über die Batch-Funktion Scripte auch auf mehrere Dokumente automatisch anwenden.

  • Super Tipp! War genau das, was ich gebraucht und gesucht hatte und nun in 20 Minuten (inkl. editieren und ändern, dass Pfad nicht mit angedruckt wird!) zum Laufen gebracht habe.
    Vielen Dank!

  • Ich habe das Script jetzt etwas umgebaut und entschlackt. Dadurch wird es hoffentlich übersichtlicher.

    @Pascal: Der Dateiname lässt sich ohne Erweiterung mit

    FileNM.substr(0,FileNM.lastIndexOf(„.“));

    ermitteln. Ich habe in das Script dafür einen eigenen Menüpunkt eingebaut („Fußzeile nur Dateiname“, SetFooter(4)).

    @chris: In der Funktion „addTextField“ habe ich ein paar Zeilen Kommentar untergebracht, der die Positionierung erklärt. Es hängt von der Art der Dokumente ab, ob die Fußzeile sich optisch in der Mitte befindet. Die Position wird bei „addField“ über die Werte zwischen „[…]“ bestimmt. „30“ bedeutet: 30 Pixel Abstand vom linken Rand. Ein höherer Wert verschiebt das Feld also nach links.
    Wenn man testweise „//fd.fillColor = color.yellow;“ entkommentiert, also „//“ entfernt, wird das Feld mit einem farbigen Hintergrund unterlegt. Dann sieht man die Größe besser und kann mit unterschiedlichen Werten experimentieren.

    • Hallo,

      ich habe jetzt einige Stunden rumprobiert – muss dazu sagen, dass ich Null Programmierkenntnisse habe.
      Folgendes Problem konnte ich nicht lösen:

      Ich hätte gerne die Seitenzahlen so weit wie möglich um unteren oder unteren rechten Rand, damit sie niemals in den Text ragen.

      Weder >fd.alignment=“right“var TotWidth = aRect[2] – aRect[0]< habe ich auch viel rumgespielt, leider ohne Erfolg.

      Könnte mir bitte jemand helfen?

      Vielen Dank im Voraus!

      • Die entscheidende Zeile für die Positionierung ist

        var fd = myDoc.addField(„xftDate“+myPageNum+1, „text“, myPageNum, [30,15, myPageWidth-30,35]);

        [30,15, myPageWidth-30,35] sind die Koordinaten der Box für die Fußzeile. Der Koordinaten-Ursprung ist der untere linke Punkt der Seite.

        Allgemein ist das [ oben-links x, oben-links y, unten-rechts x, unten-rechts y].

        Um den Text weiter nach unten zu schieben, muss man also oben-links y und unten-rechts y verkleinern.
        Möglich wäre etwa

        [30, 0, myPageWidth-30, 20]);

        Der Text erscheint dann ganz unten mit einer Höhe von 20 Pixeln.

        Das alles setzt aber immer voraus, dass unten im Dokument ein weißer Rand mit 20 Pixeln Höhe ist. Wenn eine Seite komplett gefüllt ist, ragt der Text in den Inhalt. Das lässt sich nicht verhindern.

  • Wie kann ich die Position der Fußzeile ändern, d.h. dass alles (Datum etc. ) weiter in Richtung Seitenmitte angezeigt wird?
    Herzlichen Dank

  • Hallo,
    ich habe zu diesem Script nochmals eine Frage.
    Ist es möglich, die Dateiendung zu entfernen?

    Sprich dass am Ende in der Fußzeile tatsächlich nur noch
    „Dateiname“ anstatt „Dateiname.pdf“ steht.

    Vielen Dank!

  • @Marion
    Das Script muss im Unterverzeichnis „Javascript“ der Adobe-Reader-Installation liegen. Bei einem 32-Bit-Windows ist dass standardmäßig „C:\Program Files\Adobe\Reader 11.0\Reader\Javascripts“, bei einem 64-Bit-Windows „C:\Program Files (x86)\Adobe\Reader 11.0\Reader\Javascripts“. Geben Sie
    einfach

    C:\Program Files\Adobe\Reader 11.0\Reader

    (32-Bit) in die Adresszeile des Windows-Explorers ein und bestätigen Sie mit der Enter-Taste. In diesem Verzeichnis liegt die Datei „AcroRd32.exe“. Erstellen Sie hier – wenn nicht vorhanden – das Verzeichnis „Javascripts“. Ansonsten suchen Sie auf dem Rechner nach „AcroRd32.exe“, um das richtige Verzeichnis zu finden.

    Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie wirklich das komplette Script kopiert haben. Verwenden Sie besser den Download http://www.myria.de/wp-content/uploads/2014/02/PrintFooter_v2.0.zip und kopieren Sie die enthaltenen JS-Datei in den Javascript-Ordner des Adobe Readers.

  • Hallo,

    das Script habe ich unter „C:\Program Files\Adobe\Reader jetzt der entprechende Eintrag. Leider erhalte ich bei der Ausführung folgenden Fehler von Adobe Reader “ Es ist ein interner Fehler aufgetreten.
    Wo könnte der Fehler liegen?

    Viele Grüße

  • Hallo!
    Wenn ich den PrintFooter in das entsprechende Verzeichnis geladen habe, erscheint dennoch nicht der neue Menüpunkt im Adobe Reader. Ich habe schon exzessiv gegoogelt aber keine Lösung gefunden, die mir weiterhilft. Dazu muss ich sagen, dass ich absoluter Anwender bin und eigentlich keine Ahnung habe. Ich arbeite mit Windows 7 Professional und Adobe Reader XI.
    Grüße

    • Bitte prüfen Sie, ob der Pfad %appdata%\Adobe\Acrobat\Privileged\11.0\JavaScripts tatsächlich existiert. Fügen Sie die Zeile in die Adressleiste des Windows-Explorers ein und drücken Sie die Enter-Taste. Wenn der Ordner noch nicht vorhanden ist, geben Sie %appdata%\Adobe\Acrobat ein. Den Pfad sollte es auf jeden Fall geben. Erstellen Sie darunter die Ordner Privileged\11.0\JavaScripts. Kopieren Sie das Script in diesen Ordner und starten Sie Acrobat Reader neu. Das neue Menü sollte jetzt unter „Datei -> Fußzeile“ erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.